Das „Gackern“ soll 2022 wieder auf der Loretowiese stattfinden.

Details sind in Planung

Sollten uns pandemiebedingte Auflagen keinen Strich durch die Rechnung machen, wird die 21. Auflage des Festes in diesem Jahr von 5. bis 15. August auf der Loretowiese über die Bühne gehen“, kündigt Karl Feichtinger, Obmann des Vereins St. Andräer Geflügelfest und Wech-Geschäftsführer an. Das generelle und bewährte Konzept wird gleich bleiben, doch es werden auf die Gäste auch Neuigkeiten zukommen. Welche das genau sind, will Feichtinger noch nicht verraten: „Die Details befinden sich gerade in der Ausarbeiten. Ende März wissen wir mehr.“

Zu- und Abgänge

Auch die Gemeinschaft der Gackernwirte, der aktuell aus acht Gastronomen besteht, ist Veränderungen unterworfen. „Es wird sowohl Neuzugänge als auch Abgänge geben“, so Feichtinger. 2019 lockte das Gackern rund 70.000 Besucher an. Mit über 35 nationalen und internationalen Geflügelgerichten ist das Fest in dieser Art einzigartig in Europa.

 

Wir halten Euch am laufenden 😉

 

Die offizielle Homepage vom Gackern findest Du HIER